• kl_01_boreas
  • kl_02_küs5
  • kl_03_kunz1
  • kl_04_lotto_2
  • kl_05_dani
  • kl_06_intersport
  • kl_07_ohnesorge
  • kl_08_zurich3
  • kl_09_evm
  • kl_10_wochenspiegel
  • kl_11_kob
  • kl_12_lieser
  • kl_13_reiner1
  • kl_14_adam
  • kl_15_abo_media
  • kl_16_geiss
  • KL_17_becker1
  • kl_18_boa1
  • kl_19_grimm
  • KL_20_liesen1
  • kl_21_morshch
  • kl_22_mü1
  • kl_23_pap1
  • kl_24_psh
  • kl_25_wiede
  • kl_26_morschi
  • kl_27_sch
  • kl_28_rosen1
  • kl_29_halfen
  • kl_30_stoffel
  • kl_31_monnerj
  • kl_32_oddset
  • kl_33_kries
  • kl_34_zorn
  • kl_35_muster
  • kl_36_rhenser
  • kl_37_retz
  • kl_38_sgs
  • kl_39_volks
  • kl_40_bau
  • kl_41_dill
  • kl_42_stein
  • kl_43_fisch
  • kl_44_via
  • kl_45_guten
  • kl_46_winglas
  • kl_47_boos
  • kl_48_ass
  • kl_49_euro
  • kl_50_konrath
  • kl_51_wald
  • kl_52_reuter
  • kl_53_tim
  • kl_54_bla
  • kl_55_glockner
  • kl_56_rech
  • kl_57_busch1
  • kl_58_busch
  • kl_59_bisolar1
  • kl_60_kkemperhof3

Wieder ein 3:0 für Karbach
Hunsrücker zeigten beste Heimleistung der Saison
(abo) Der Fußball ist schon ein Wechselbad der Gefühle. Über Monate gelingt dem FC Karbach kaum etwas, die Stimmung bei Mannschaft, Team und Fans ist ziemlich weit unten. Und dann, als ob jemand einfach nur den Schalter umgelegt hätte, kommen wieder die Erfolgserlebnisse. Nach dem 3:0 der Vorwoche wurde nun auch der FV Jägersburg, immerhin Tabellenfünfter der Oberliga, mit dem gleichen Ergebnis bezwungen. Tabellenplatz elf mit 24 Punkten nimmt deutlich den Druck von den Hunsrückern.
Die wussten um die Spielstärke der Jägersburger und versuchten auch gleich durch frühes Anlaufen bei Ballbesitz des Gegners das Spiel der Gäste zu stören. Es gelang und als schon in der zehnten Minute das 1:0 für Karbach fiel, jubelten die gut 200 Zuschauer auf dem Quintinsberg. 171118Julian Hohns (Foto) köpfte einen Ball an den Innenpfosten, das Leder flog dann parallel zur Torlinie. Der Linienrichter zeigte sofort Tor an und da die Saarländer kaum protestierten, war es wohl auch richtig so.
Das der Spaß am Fußballspielen bei den Karbachern zurück ist, wurde in vielen Szenen deutlich. Besonders Michael Kohns machte erneut ein tolles Spiel, seinen genau gezirkelten Pass nach einem großen Solo durch das Mittelfeld nahm Sören Klappert auf und vollendete in der 43. Minute zum 2:0 für Karbach.
Jägersburg machte zu Beginn der zweiten Halbzeit noch einmal Druck. Man spürte aber auch, dass der zweite Treffer so kurz vor der Pause doch etwas Motivation genommen hatte. In der 53. Minute profitierten die Gastgeber dann von einem Fehler des Gästetorwarts. Der geriet nach einer Rückgabe sofort unter den Druck der aufgerückten Karbacher. Der Ball kam von ihm direkt auf Marco Gietzen und der krönte seine tolle Leistung der letzten Wochen erneut mit dem Tor zum 3:0-Endstand. Dabei chippte er den Ball über den unglücklichen Keeper ins leere Netz. Genau das war Gietzen schon im Training über die Woche mehrfach gelungen, weshalb der Treffer im Team mit viel Humor gefeiert wurde.
Mit dem Tor war das Spiel entschieden, die Jägersburger ließen deutlich nach und mussten am Ende froh sein, dass die Hunsrücker nicht noch weitere ihrer herausgespielten Chancen verwerteten.
„Ich freue mich für das Team, für den Verein und die Fans, von denen uns viele auch bei den Auswärtsspielen begleiten. Wir hatten in den letzten Wochen selten was zu lachen, aber jetzt ist das Karbach-Gefühl zurück. Wir sind auf einem guten Weg.“, so Trainer Torsten Schmidt am Ende der Partie.
Am kommenden Samstag (25.11., 15 Uhr) geht es zum Aufsteiger Eppelborn, dann eine Woche später empfängt man Saar 05 Saarbrücken. Beide Aufgaben vor der Winterpause sind lösbar, weitere Punkte würden die Mittelfeldposition der Karbacher in der Tabelle festigen.

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zur Liste der Spielberichte

 

 

 

Oberliga
3:0-Heimsieg gegen Jägersburg

team_erste
Home Kontakt Impressum
FB