• kl_01_boreas
  • kl_02_küs5
  • kl_03_kunz1
  • kl_04_lotto_2
  • kl_05_dani
  • kl_06_intersport
  • kl_07_ohnesorge
  • kl_08_zurich3
  • kl_09_evm
  • kl_10_wochenspiegel
  • kl_11_kob
  • kl_12_lieser
  • kl_13_reiner1
  • kl_14_adam
  • kl_15_abo_media
  • kl_16_geiss
  • KL_17_becker1
  • kl_18_boa1
  • kl_19_grimm
  • KL_20_liesen1
  • kl_21_morshch
  • kl_22_mü1
  • kl_23_pap1
  • kl_24_psh
  • kl_25_wiede
  • kl_26_morschi
  • kl_27_sch
  • kl_28_rosen1
  • kl_29_halfen
  • kl_30_stoffel
  • kl_31_monnerj
  • kl_32_oddset
  • kl_33_kries
  • kl_34_zorn
  • kl_35_muster
  • kl_36_rhenser
  • kl_37_retz
  • kl_38_sgs
  • kl_39_volks
  • kl_40_bau
  • kl_41_dill
  • kl_42_stein
  • kl_43_fisch
  • kl_44_via
  • kl_45_guten
  • kl_46_winglas
  • kl_47_boos
  • kl_48_ass
  • kl_49_euro
  • kl_50_konrath
  • kl_51_wald
  • kl_52_reuter
  • kl_53_tim
  • kl_54_bla
  • kl_55_glockner
  • kl_56_rech
  • kl_57_busch1
  • kl_58_busch
  • kl_59_bisolar1
  • kl_60_kkemperhof3

Fünfte Niederlage in Folge
FC Karbach verliert Heimspiel gegen Pirmasens
Schon in den ersten beiden Oberliga-Jahren des FC Karbach entpuppte sich das Team des FK Pirmasens immer als ein unangenehmer Gegner. Dabei handelte es sich jeweils um die Zweite der Pfälzer Kicker. Im Sommer stieg die Erste des FK 08 ab und damit spielt sie nun in der Oberliga, wo sie zum Kreis der Aufstiegskandidaten zählen.
Das bewiesen sie beim Gastspiel auf dem Quintinsberg. In der ersten Halbzeit hatten die Pfälzer zwar auch mehr Chancen, aber die Hausherren vom Hunsrück hielten noch engagiert dagegen. Trotzdem mussten sie in der 14. Minute den Führungstreffer für die Gäste hinnehmen, der gute Lukas Schmidt im Karbacher Tor war ohne Abwehrchance. Sieben Minuten später allerdings konnten die Karbacher jubeln. Enrico Köppen war zur Stelle, als Gästetorwart Kläs den Ball nicht unter Kontrolle bringen konnte. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.
Kurz nach dem Wiederanpfiff hätte Köppen seinen Karbachern zur Führung verhelfen können, doch nach einem guten Angriff kam seine Hereingabe zu Kapitän Maxi Junk zu ungenau, Junk konnte den Ball nicht im Pirmasenser Tor unterbringen.
Dann folgte ein Doppelschlag der Gäste innerhalb von drei Minuten. Erst gelang ihnen mit einem Kopfball in der 50. Minute das 1:2, dann schlug in der 53. Minute ein Ball unten rechts in das Karbacher Tor zum 1:3 ein. Trainer Torsten Schmidt stellte danach taktisch um, wechselte auch frische Offensivspieler ein. Doch es nütze nichts, Pirmasens fing alle Karbacher Angriffe ab, traf 170930dann in der 70. Minute selber zum 1:4-Endstand.
Schmidt trug die fünfte Niederlage in Serie mit Fassung: „Die erste Halbzeit war ok, auch wenn wir uns bei Torwart Lukas Schmitt bedanken müssen, der uns mehrfach im Spiel gehalten hat. In der zweiten Halbzeit machte sich dann bemerkbar, dass bei uns einige Spieler nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte sind. Das hat der Gegner durch sein Tempo ausgenutzt, am Ende waren die Pirmasenser uns qualitativ klar überlegen.“

Foto: Lukas Schmitt zeigte im Karbacher Tor eine gute Leistung, war aber bei den vier Treffern des FK Pirmasens machtlos. (Foto: Arno Boes)

Zurück zum Seitenanfang

Zurück zur Liste der Spielberichte

 

 

 

Oberliga
Klare Niederlage in Homburg

team_erste
Home Kontakt Impressum
FB